World of waxing

Eine optimale Vorbehandlung ist ganz besonders wichtig für eine erfolgreiche Depilation. 

 


 

VORHER 

  • Kommen Sie am besten geduscht und nicht eingecremt zum Termin
     
  • Führen Sie 1-3 Tage vor dem Termin täglich ein Peeling durch. (Durch ein regelmässiges Peeling lösen sich alte Hornschuppen und Sie können damit das Einwachsen von Haaren vermindern. Außerdem fördert ein Peeling die Durchblutung der Haut und lässt sie schön rosig erscheinen.
    Mit dem Peeling können Sie frühestens 3 Tage nach der Haarentfernung beginnen aber 24 Std. VOR der Enthaarung kein Peeling mehr machen (Haare können abbrechen).

      

    Nur bei sehr stark eingewachsenen Haaren sollte das Peeling täglich angewendet werden.
    Sie können z.B. einen Sisalhandschuh oder Salz- bzw. Zuckerpeeling benutzen.

     

    Hochwertige Produkte können Sie bei uns erwerben.

  • Eine optimale Haarlänge ist ca. 3-4 mm.
  • Piercing sollten (wenn möglich) entfernt werden. Wir übernehmen keine Haftung.
  • Bei starken Krampfadern oder Besenreisern bitte vorher einen Arzt befragen.
    Wir empfehlen grundsätzlich bei starken Krampfadern oder Besenreisern auf ein Waxing zu verzichten oder setzen das sanftere wasserlösliche Wachs = auch Sugaring genannt ein.
  • Bei Sonnenbrand sollte grundsätzlich KEIN Waxing durchgeführt werden.
    Ebenso bei stark geröteter und entzündeter Haut.
  • Stark gebräunte Haut wird erfahrungsgemäß nach dem Waxen kaum heller.
  • Größere Naevi (Pigmentmale, Leberflecken) mit Haaren müssen von der Behandlung ausgespart werden bzw. die Haare in dem Naevi werden mit einer Schere gekürzt, damit diese nicht mit dem Wachs herausgezogen werden.
  • Unverträglichkeiten /Allergien sollten Sie im Vorfeld mit uns abklären (z.B. gegen Menthol, Zitrusfrüchte, Alkohol, etc.)

 


 

NACHHER

  • Verzichten Sie auf Deko, parfümierte Duschgels und -bodylotion, Deodorants

  • Vermeiden Sie enge Kleidung, um Reizungen zu vermeiden

  • Nach dem Termin für 24 Std. Sauna, Sonnenbäder, Solarium oder Hallenbad/Freibad meiden

  • Pflegen Sie die behandelten Partien nur mit speziellen Pre-Waxing Produkten

  • Erst drei Tage nach dem Termin ein Peeling verwenden
  • Kleine rote Punkte, die nach dem Waxing auf den enthaarten Partien auftreten können sind eine normale Reaktion die dann auftritt, wenn die Haare mit der Wurzel entfernt  werden und sich dadurch die Pore der Haarfollikel kurzzeitig erweitert hat. Die Punkte verschwinden meist nach einigen Stunden wieder. Nach mehreren Enthaarungen werden die Haare feiner und der Haarwuchs geringer, so dass die roten Punkte immer kleiner werden und sich das gesamte Porenbild verfeinert. Die Haut wird schön und glatt.
  • Nach der Behandlung pflegen wir Ihre Haut mit speziellen After-Waxingprodukten (Regionbezogen) z. B. Aprikosenduft, Schokoladenduft, Eykalyptusöl oder Menthol.
  • Berühren Sie die frisch gewachste Haut nicht nach der Behandlung. Das kann zu unschönen Irritationen und kleinen Pickeln führen.
  • Das Auftragen von "Ingrown-Hair-Remover" 48 Stunden nach dem Waxing beugt einwachsenden Haaren vor.
  • Verwenden Sie 48 Stunden später zum peelen ein mildes Peeling. Es sollten keine Rötungen oder Irritationen mehr vorliegen. Das hilft vorbeugend gegen eingewachsene Haare. Evtl. mehrfach in der Woche bis zum nächsten Waxingtermin wiederholen. Vor dem Waxing nicht mehr peelen.

In seltenen Fällen kann es auf der Haut, speziell beim ersten Waxing zu einer starken Überreaktion mit Quaddelbildung kommen. Erschrecken Sie hier nicht, das kommt bei empfindlicher Haut gelegentlich vor. Die Haut in diesem Fall am Besten kühlen und Aloe Vera Gel zum Abschwellen auftragen. Meist verschwindet diese Reaktion bei der zweiten oder dritten Behandlung oder tritt nicht mehr so extrem auf.

 

Mit speziellen Präparaten, sogenannten Haarwuchshemmern die meist auf Enzymen (z.B. Papaya) basieren, kann man das nächste Waxing etwas hinauszögern. Sie können diese Ampullen bei uns erhalten bzw. nach der Depilation sofort ein Enzymgel aufgetragen bekommen, das nur von Depilation zu Depilation angewandt wird.
  


Spezielle Informationen


Was sind eingewachsene Haare und was kann man dagegen tun?

                                                 

            Haar eingewachsen                                           Haar mit offener Haupore


Das Problem entsteht, wenn abgestorbene Hautschuppen den Haarkanal verstopfen. Das Haar beginnt zu wachsen und krümmt sich innerhalb des Haarfollikels und taucht nicht auf der Hautoberfläche auf. Ein regelmäßiges Peeling das Unreinheiten und abgestorbene Hautschuppen entfernt, verringert das Einwachsen der Körperhaare enorm. Dazu empfehlen wir unsere ölhaltigen Peelings sowie ein Spezialprodukte als Spray oder Creme gegen eingewachsene Haare.

In der Anfangsphase ist eventuell ein kürzerer Waxing Zyklus anzuraten um dem Entgegenzuwirken.

  

Ist die Haut stark verhornt ist ein Sisal- / Luffaprodukt zu verwenden und die Haut danach zu hydrieren = Feuchtigkeitslotion.

body & beauty care ~ Nikolaus-Hofmann-Str. 23 ~ 97421 Schweinfurt | bbc-schweinfurt@online.de ~ mobil: 0152 - 531 999 25